Schnellkontakt

Cornelia Gödde
Pflegetherapeutin
Praxisbegleiterin für Basale Stimulation                                                           Kinaestheticstrainerin Stufe 1
Entspannungstrainerin

Glück im Winkel 14
25541 Brunsbüttel
Tel. 04851 / 954 272
Fax 04851 / 954 271
Mobil 0170 / 9375 378
Cornelia.goedde@t-online.de

Logoelement orange

Aktuelle Termine

Entspannungskurse
Start: Montag, der 21. Januar 2019

Ende: Montag, der 11. März 2019

AUTOGENES TRAINING

von 18.45 - 19.45 Uhr

PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG

von 17.30 Uhr -18.30 Uhr

Veranstaltungsort: Tagesklinik Westküstenklinik Brunsbüttel, Delbrückstraße 2

Kosten:
8 x 1 Std. = 119,- € incl. 19 % MwSt.

(anteilige Kostenübernahme durch die Krankenkassen)

 

 

Vorankündigung:
Start: Montag, der 18. März 2019

Ende: Montag, der 24. Juni 2019

AUTOGENES TRAINING

von 17.30 - 18.30 Uhr

PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG

von 18.45 Uhr -19.45 Uhr

Veranstaltungsort: Tagesklinik Westküstenklinik Brunsbüttel, Delbrückstraße 2

Kosten:
8 x 1 Std. = 119,- € incl. 19 % MwSt.

(anteilige Kostenübernahme durch die Krankenkassen)

Basisseminare 2019:

Basale Stimulation® in der Pflege

 

von Di., den 21. Mai bis Do., den 23. Mai 2019

Veranstaltungsort und nähere Informationen:

Brücke-Akademie/ Haus Schwansen Seminar ; Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V.
Ahlmannstraße 2a   24768 Rendsburg
Tel. 04331/13 23-819   www.bruecke.org

 

Ausschreibung:

Basale Stimulation® in der Pflege – Basisseminar

Kursdauer:
24 Unterrichtstunden à 45 Minuten

Teilnehmende:
Alle an der Pflege beteiligten Personen, 10 – max. 16 Personen

Allgemeines:
Der Kurs ist eine Einführung in die Basale Stimulation®. Die Gruppe wird für diese Pflege sensibilisiert und erlernt Fähigkeiten für den pflegerischen Alltag.

 

Die TeilnehmerInnen lernen die wichtigsten Grundgedanken und zentralen Ziele des Konzeptes kennen. Sie erhalten Kenntnisse zur Förderung von Wahrnehmung, Kommunikation und Bewegung.
Durch Selbsterfahrungsübungen versuchen sich die TeilnehmerInnen in die Wahrnehmungs- und Erlebniswelt eines betroffenen Menschen hineinzufühlen, um eine Beziehung zu ihnen aufbauen zu können und sie im Pflegealltag adäquat zu begleiten. Sie erhalten zahlreiche Beispiele über Erfahrungen aus der Praxis.

Es kommt zu einer Reflexion und Veränderung des Pflegeverständnisses, der Kommunikation und der eigenen Arbeitsweise.
Die TeilnehmerInnen lernen Fertigkeiten zur fördernden, aber auch palliativen Pflege. Sie erkennen die Wichtigkeit, diese den individuellen Bedürfnissen des Patienten/Bewohners anzupassen. Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten werden gemeinsam entwickelt.
Die Inhalte werden auf die Arbeitsgebiete der TeilnehmerInnen z.B. Demenz, Bewegungseinschränkungen, Apoplexie, Parkinson, Dyspnoe, Sterbebegleitung etc. abgestimmt. Auf die speziellen Gegebenheiten und Bedürfnisse der Gruppe wird eingegangen.
Im Anschluss an das Basisseminar besteht das Angebot, die KollegInnen nach entsprechender Erfahrungszeit in der Praxis zu begleiten.

Das Basisseminar ist beim Internationalen Förderverein Basale Stimulation® e.V. anerkannt und berechtigt zur Teilnahme an einem Aufbauseminar sowie an weiterführende Schulungen oder Arbeitskreise. Jede TeilnehmerIn erhält eine entsprechende Bescheinigung.